NEU: Claas Xerion mit Zunhammer-Aufbaufass

Ausbringen von organischen Düngemitteln

Durch die neue Düngeverordnung ist das effiziente, verlustarme und exakte Ausbringen von flüssigen und festen organischen Düngemitteln von größter Notwendigkeit. Insbesondere gilt es, die Stickstoffverluste auf ein Minimum zu reduzieren. Durch den Einsatz unseres Samson Güllefasses mit nachgezogener Scheibenegge wird der Dünger unmittelbar nach dem Ausbringen effizient eingearbeitet. Das Ausgasen von Ammoniak wird dadurch um ca. 90% im Vergleich zur Pralltellerausbringung reduziert.

In wachsende Kulturbestände, wie z. B. Getreide und Raps, können wir Gülle und Gärreste mit unserem Kotte 28 m³-Fass (bis zu 30 m Arbeitsbreite ausklappbares Schleppschlauchgestänge; bodenschonende Reifendruckregelanlage) applizieren.

Durch die Parallelfahrsysteme unserer Schlepper sind Überlappungen und Fehlstellen beim Ausbringen sehr gut zu vermeiden. Die Zufuhr zum Feld erfolgt mit Schlepper und Zubringerfass, so dass auch schwer zugängliche Schläge angefahren werden können.

Im Bereich der organischen Feststoffausbringung setzen wir GPS-gesteuerte Universalstreuer mit Stauschieber und Dosierwalzen der Firma Tebbe ein. Durch die integrierte Wiegetechnik wird ein exaktes Einhalten der gewünschten Ausbringmenge pro Hektar gewährleistet. Insbesondere bei hochkonzentrierten Wirtschaftsdüngern, wie z.B. HTK oder Putenmist, wovon gemäß Düngevorordnung nur sehr geringe Mengen pro Hektar ausgebracht werden dürfen, ist diese Technik mittlerweile unerlässlich. Durch unsere 3m³-fassenden Radlader mit geländegängiger Agrarbereifung lässt sich eine Ausbringmenge von bis zu 1.500 m³ pro Tag erreichen.

Erfahrung und der Einsatz modernster Technik sind auch hier der Garant für Ihren Erfolg.